EDITORIAL

Startklar für die Zukunft des Verbands?!

von Christian H. Schuster

Statt Frontalbespielung gab es kleine, offene Gesprächsrunden mit Verbandsprofis.

„Hier fehlt es doch komplett an inhaltlicher Tiefe. Beim anderen Kongress bekomme ich so einen Packen Papier mit. Hier aber gar nichts!“ Ein Teilnehmer bei unserer Fachtagung für Verbandskommunikation ‚is not amused‘. Seinen Umut tut er lautstark in der Kaffeepause kund und einige meiner Teammitglieder haben Schweißperlen auf der Stirn.

Wir verfolgten bei unserer Konferenz im Novotel Berlin-Tiergarten ein neues Konzept. Wir verzichteten auf Vorträge und hatten nur kurze Impulse. Statt Frontalbespielung gab es kleine, offene Gesprächsrunden mit Verbandsprofis. Im gleichen Zug verzichteten wir auf Dienstleistershows und Sponsorenausstellungen, um einen Austausch zwischen den Gästen zu ermöglichen. Das Verändern bestehender Formate und Gewohnheiten ist nicht leicht. Wer einmal im Verband etwas Neues einführt, kennt das Phänomen. Einerseits gilt es, den Verband bzw. die Branche als innovativ und modern zu präsentieren, um neue Mitglieder zu gewinnen. Gleichzeitig sollen bestehende Mitglieder nicht verschreckt werden.

Aber Widerstände und Kritik mit dem Spruch „Nörgler gibt es immer“ abzutun, ist überaus gefährlich. In unserem Fall schaffte eine Befragung unter den 80 Konferenzgästen Klarheit. Nur einer kritisierte, dass es keine Frontalvorträge gab, und die große Mehrheit lobte explizit das neue Format der kleinen Gesprächsrunden. Erfreulich war das Statement: „Damit sind wir startklar für die Zukunft des Verbands“. Mit diesem Feedback ist auch unser Orga-Team wieder glücklich.

Viel Erfolg bei der Verbandskommunikation wünscht Ihnen

Christian H. Schuster
ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation

Jetzt PDF downloaden: Diesen Artikel finden Sie im Verbandsstrategen Ausgabe #82 2019, S. 03.

Kontakt

Wir rufen Sie gern zurück

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Geben Sie hier einfach Ihre Telefonnummer und Ihren Namen ein und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.